Produktlösung

Nadelschutzsystem
Needle-Trap

Weltweit einzigartiges Etikett mit integriertem Nadelfänger zum Schutz vor Nadelstichverletzungen nach Injektionen.

Needle-Trap: Innovatives Nadelschutzsystem für vorgefüllte Spritzen

Jedes Jahr kommt es in Europas Krankenhäusern und Arztpraxen zu mehr als einer Million Nadelstichverletzungen. Ärzte, Krankenschwestern und Pflegekräfte sind einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt. Mit gesetzlichen Anforderungen wie der EU-Direktive „2010/32/EU zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen im Krankenhaus- und Gesundheitssektor“ oder den Vorgaben der US-amerikanischen Bundesbehörde NIOSH (National Institute for Occupational Safety and Health) an sichere Instrumente soll das medizinische Personal geschützt werden. Das Nadelschutzsystem Needle-Trap von Schreiner MediPharm bietet einen sicheren Schutz für Anwender im Gesundheitssektor und Patienten sowie ein kosteneffizientes Produkt für Pharmahersteller.

Needle-Trap – making safety a snap

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um Youtube-Videos zu laden!

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die Youtube auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Falls Sie in den Datenschutzeinstellungen zusätzlich die Einwilligung für Google Analytics erteilt haben, so werden auch Daten an Google Analytics übertragen um die Leistung unserer Videos zu messen.

▶  Needle-Trap making safety a snap

Nadelschutzsystem Needle-Trap in Zahlen


10
internationale Preise
1.500.000.000
Stück produziert seit 2009
0
Weiterempfehlung unter befragten Ärzten und Krankenschwestern

Unser einzigartiges Systemdesign – Ihr Vorteil

Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Prozesssicherheit: Needle-Trap kombiniert die Anforderungen von medizinischem Personal und pharmazeutischer Industrie gleichermaßen.

Vorteile für Pharmahersteller

  • Verarbeitung auf herkömmlichen Spendesystemanlagen
  • Einfache Integration in bestehende Prozesse
  • Keine Anpassung der Umverpackung
  • Kostengünstig dank einfachem und kompaktem Design
  • Minimale Investition in Applikationssysteme
  • Individuelles Labeldesign möglich
  • FDA 510(k) Premarket Notification

Vorteile für medizinisches Personal und Patienten

  • Einfache Handhabung
  • Extrem geringes Gewicht
  • Kontrollierte Systemaktivierung mit nur einer Hand
  • Irreversibler und deutlich erkennbarer Einrasteffekt
  • Unveränderte Injektionstechnik
  • Normale Entsorgung und geringer Abfall
  • Kein zusätzlich benötigter Platzbedarf
  • Nadel und Spritzeninhalt komplett sichtbar

Needle-Trap in der Anwendung: Schritt für Schritt zu mehr Sicherheit

Einfache Bedienung, hoher Komfort: So nutzen Sie Needle-Trap richtig.

1. Nehmen Sie die Spritze in die Hand.

2. Klappen Sie zunächst den roten Nadelschutzfänger etwa 90 Grad zur Seite.

3. Entfernen Sie erst dann die Kappe.

4. Verabreichen Sie die Injektion wie gewohnt.

5. Sichern Sie die Nadel, indem Sie den Fänger mit einer Hand auf eine feste Fläche aufsetzen und anschließend hinunterdrücken. Biegen Sie den Fänger bis die Nadel hörbar in das Kunststoffteil einrastet.

6. Werfen Sie die Spritze mit der gesicherten Nadel in den nächsten Sharps Container.

Anwendung Needle-Trap: Zuerst klappt man den roten Nadelschutzfänger etwa 90 Grad zur Seite.
Anwendung Needle-Trap: Erst danach wird die Kappe entfernt und die Injektion wie gewohnt verabreicht.
Anwendung Needle-Trap: Die Nadel wird gesichtert indem der Fänger auf eine feste Fläche aufgesetzt und anschließend heruntergedrückt wird.
Anwendung Needle-Trap: Die Spritze mit der in Needle-Trap gesicherten Nadel wird in den nächsten Sharps Container geworfen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Integrierbare Zusatzfunktionen

Mit abnehmbaren Dokumentationsetiketten können Impfungen oder Injektionen im Impfpass oder der Patientenakte dokumentiert werden.
Needle-Trap Nadelschutz mit Erstöffnungsanzeige

Needle-Trap kann individuell mit weiteren Features ausgestattet werden:

  • Abnehmbare Teiletiketten zur Dokumentation und Rückverfolgung der Medikation in Patientenakten
  • Sicherheitssiegel zur Erstöffnungsindikation
  • Graduierung zur sicheren Dosierung
  • Sicherheitsmerkmale zum Fälschungsschutz
  • Temperaturanzeige
  • QR-Code
Use Case

Doppelt sicher: Nadelschutzsystem Needle-Trap plus Erstöffnungsanzeige

Zum Artikel

International erfolgreich im Einsatz

Use Case

Needle-Trap für Heparin-Natrium-Spritzen von Kingfriend China

Zum Artikel

Use Case

Needle-Trap für Heparin-Natrium-Spritzen von B. Braun Medical in USA

Zum Artikel

Nachhaltiger Nadelschutz

Mit der Definition von Nachhaltigkeitskriterien hat die Schreiner Group einen Maßstab für ihre nachhaltigen Etiketten gesetzt. Erfüllt ein Produkt mindestens eins von drei Kriterien erhält es die Auszeichnung „Integrated Sustainability“. Needle-Trap von Schreiner MediPharm erfüllt zwei der drei Kriterien und weist damit einen reduzierten, ökologischen Fußabdruck auf. Es zeichnet sich aus durch:

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um Youtube-Videos zu laden!

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die Youtube auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Falls Sie in den Datenschutzeinstellungen zusätzlich die Einwilligung für Google Analytics erteilt haben, so werden auch Daten an Google Analytics übertragen um die Leistung unserer Videos zu messen.

▶  Nadelschutzsystem trifft Nachhaltigkeit
  • Bis zu 50% Regranulatanteil im Kunststofffänger
  • Kompakteres Design und weniger Kunststoffmaterial im Vergleich zu konventionellen Nadelschutzsystemen
  • Unveränderte Spritzen-Umverpackung
  • Minimaler Platzbedarf während Transport, Lagerung und Entsorgung

Mehr über unsere nachhaltigen Produkte

Nutzerumfrage

Getestet und für „sehr gut“ befunden

Ihre Meinung ist uns wichtig. Deshalb hat Schreiner MediPharm die Akzeptanz von Needle-Trap im Rahmen einer internationalen Nutzerumfrage getestet. Rund 240 Ärzte und Krankenschwestern in den USA und Europa haben das Spritzenschutzsystem vor seiner Markteinführung erprobt.

bewerten den Gesamteindruck des Nadelschutzsystems als ausgezeichnet / sehr gut
0%
würden dieses System für ihr Arbeitsumfeld empfehlen
0%
empfinden die Bedienung der Vorrichtung als einfach und selbsterklärend
0%
finden, dass die Schutzvorrichtung sich nicht auf ihre Injektionstechnik auswirkt

Awards für Needle-Trap

Seit seiner Markteinführung hat Needle-Trap bereits viele Preise gewonnen. Dabei wurden das innovative und einzigartige Design, die hohe Qualität der technischen Umsetzung und der Druckkompetenz sowie Aspekte wie Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit bewertet.

Auszeichnungen für Needle-Trap Nadelschutzsystem
White Paper

Kleiner Stich – großes Risiko

Richtlinie 2010/32/EU: Vermeidung von Verletzungen durch scharfe/spitze Instrumente im Gesundheitssektor und ihre Umsetzung

Whitepaper downloaden

Häufig gestellte Fragen

Welche Vorteile bietet Needle-Trap im Vergleich zu üblichen Nadelschutzsystemen?

Dank seiner besonderen Konstruktion – der Nadelschutz ist ins Spritzenetikett integriert - ist Needle-Trap einfach zu verwenden, ohne dass der Nutzer seine Injektionstechnik ändern muss. Er hat uneingeschränkte Sicht auf die Nadel und somit die volle Kontrolle über den Injektionsvorgang. Der Inhalt der Spritze, die Skalierung oder Luftbläschen sind unverändert gut erkennbar.

Die Aktivierung des Schutzmechanismus erfolgt in jedem Fall kontrolliert, auch bei nur teilweiser Entleerung der Spritze, und ist akustisch deutlich wahrnehmbar. Zudem ist Needle-Trap durch sein kompaktes Design platzsparend in der Lagerung und kann auf dem üblichen Weg entsorgt werden. Dabei entsteht verhältnismäßig wenig Abfall, was letztlich der Umwelt zugute kommt.

Wie beurteilen die Patienten Needle-Trap?

Patienten schätzen die einfache Konstruktion des Nadelschutzsystems. Im Gegensatz zu komplexeren, weniger transparenten Systemen flößt Needle-Trap ihnen keine Angst ein.

Worauf sollte man beim Aktivieren des Systems besonders achten?

Zunächst wird der Plastikfänger um etwa 90 Grad zur Seite geklappt. Anschließend kann in einem zweiten Schritt die Spritzenkappe entfernt werden.

Wie sichere ich nach der Injektion die Nadel korrekt im Fänger?

Die Sicherung der Nadel im Fänger erfolgt kontrolliert mit einer Hand durch Aufsetzen des Fängers auf eine Fläche und anschließendes Hinunterdrücken. Dadurch wird die Nadel im Fänger fixiert. Der Anwender sollte niemals versuchen, die Nadel durch Zuhilfenahme eines Fingers im Fänger zu sichern!

Wie stelle ich fest, ob die Nadel eingerastet und der Schutzmechanismus aktiviert ist?

Die Nadel ist vorschriftsmäßig gesichert, wenn sie mit einem deutlich wahrnehmbaren Klicken in den Fänger einrastet.

Muss ich die geschützte Spritze trotzdem noch in einem Sharps Container entsorgen?

Ja! Obwohl Needle-Trap vor versehentlichen Verletzungen schützt, muss die Spritze dennoch vorschriftsmäßig in einem dafür vorgesehenen Behälter entsorgt werden.

Besteht ein Infektionsrisiko durch eventuelle Blutspritzer bei der Aktivierung des Nadelschutzes?

Die freigesetzten Mengen an Blut (0,0001 l) und Medikamenteninhalt (0,00008 l) sind kaum nachweisbar und die gegebenenfalls enthaltene Virenanzahl somit völlig unbedenklich. Dies belegt eindeutig eine wissenschaftliche Studie, die ein international anerkannter Experte durchgeführt hat.

Erfüllt Needle-Trap die notwendigen Anforderungen im Hinblick auf Arbeitssicherheit?

Needle-Trap erfüllt alle gegenwärtigen Anforderungen an Sicherheitsmechanismen zum Schutz vor Nadelstichverletzungen. Dazu gehören unter anderem die Vorgaben der US-amerikanischen Bundesbehörde NIOSH (National Institute for Occupational Safety and Health) an „sichere Instrumente“, der deutschen TRBA 250 (Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe), des European Biosafety Network Toolkit sowie der neuen EU-Richtlinie 2010/32/EU zum Schutz vor Nadelstichverletzungen, die im Mai 2013 in allen Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden musste.

Was bedeutet die EU-Richtlinie 2010/32/EU genau?

Aufgrund der Richtlinie sind Arbeitgeber in Krankenhäusern, Arztpraxen und anderen medizinischen Bereichen verpflichtet, das Risiko der Infektionsgefahr durch Blut oder andere Körperflüssigkeiten bei der Handhabung von spitzen/scharfen Instrumenten zu analysieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Um Ärzte, Krankenschwestern, Pflegepersonal, Reinigungspersonal und auch Patienten zu schützen, müssen Arbeitgeber Prozesse oder medizinische Instrumente mit integrierten Schutzmechanismen zur Verringerung bzw. Beseitigung der Gefahr bereitstellen. Wo möglich sollen Nadelschutzsysteme, wie Needle-Trap, eingesetzt werden.

Ist Needle-Trap für den US Markt zugelassen?

Die Sicherheit und hohe Qualität von Needle-Trap wurde durch die US-amerikanische Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) bestätigt. Nach mehreren Tests erhielt Needle-Trap die in den Vereinigten Staaten für die Vermarktung notwendige FDA 510(k) Bescheinigung.

Wie kann ich mögliche Anwendungsfehler vermeiden?

1. Klappen Sie in jedem Fall den Fänger zur Seite, bevor Sie die Schutzkappe der Nadel abziehen. Dadurch verhindern Sie eine eventuelle Stichverletzung an der ungeschützten Nadel.

2. Biegen Sie die Nadel beim Aktivieren des Schutzmechanismus so, dass sie mit einem wahrnehmbaren Klicken sicher im Fänger einrastet. Ein zu starkes bzw. zu geringes Biegen der Nadel kann einen negativen Einfluss auf die Sicherung der Nadel haben.

3. Verwenden Sie niemals Ihre freie Hand oder ein anderes Körperteil, um die Nadel im Fänger zu sichern. So vermeiden Sie versehentliche Stichverletzungen.

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich bei uns.

Kontakt

Job-Speeddating in Dorfen

Technikbegeistert und auf der Suche nach einem neuen Arbeits- oder Ausbildungsplatz? Dann besuchen Sie am 15. März 2024 die Schreiner Group in Dorfen. Von 9 bis 16 Uhr können Sie einfach mit Ihrem Lebenslauf vorbeikommen – ohne vorherige Anmeldung!

Mehr erfahren