Produktlösung

Autoinjektor-Label

Multifunktionale Kennzeichnungsetiketten für Pens und Autoinjektoren

Autoinjektor-Label: Komfortable und sichere Selbstinjektion

Pens und Autoinjektoren zur Selbstmedikation sollen Patienten den Alltag erleichtern und eine zuverlässige Anwendung ermöglichen. Bei der Entwicklung von Selbstinjektionssystemen steht daher die Sicherheit für den Anwender an erster Stelle. Die multifunktionalen Kennzeichnungslösungen von Schreiner MediPharm für Injektionshilfen unterstützen die Patientensicherheit und Anwenderfreundlichkeit.

Die Pen- und Autoinjektor-Labels sind mit individuell kombinierbaren Funktionen ausgestattet und auf die Ansprüche der Pharmahersteller und die Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt. Besonders innovativ sind Injektionssysteme, die mit NFC-Labels ausgestattet sind und damit zu „Smarten Devices“ werden, die Patienten während der Anwendung interaktiv unterstützen.

Das Pharma-Label für Pens und Autoinjektoren zeigt an, ob die Injektionshilfe schon einmal geöffnet wurde.

Von Analyse bis Markteinführung: Wir sind Ihr Entwicklungspartner

Schreiner MediPharm ist Lösungspartner im besten Sinne. Je früher wir in den Produktentwicklungsprozess eingebunden sind, desto gezielter können wir auf Ihre spezifischen Anforderungen eingehen, um Ihr maßgeschneidertes Autoinjektor-Label zu konzipieren. Denn ein intelligentes Labeldesign kann nicht nur verschiedene Funktionalitäten erfüllen, es kann auch ein Konstruktionselement der Injektionshilfe sein.

Personen an einem Tisch bei einer Besprechung.

Integrierbare Zusatzfunktionen für mehr Patientensicherheit

Bei den Spezialetiketten für Pens und Autoinjektoren können Sie aus vielfältigen Zusatzfeatures wählen und diese individuell und anwendungsspezifisch miteinander kombinieren.

Temperaturindikator

Durch einen reversiblen Farbumschlag zeigt der Temperaturindikator an, ob die definierte Raum- bzw. Kühltemperatur erreicht wurde. Der gewünschte Temperaturbereich kann variabel gewählt werden.

Autoinjektor-Label mit Temperaturindikation

NFC-Technologie

Zur interaktiven Patientenunterstützung kann ein NFC-Chip integriert werden. Mit einem Smartphone können hinterlegte Produktinformationen, Demovideos und Apps ausgelesen, die Therapieeinhaltung dokumentiert oder eine Produktauthentifizierung und digitale Erstöffnungsindikation durchgeführt werden.

Autoinjektor-Label mit integriertem NFC-Chip

Medikamentenkontrolle/UV-Schutz

Verfügt der Pen über ein Sichtfenster zur Medikamentenkontrolle, kann ein zweilagiges, wiederverschließbares Etikett den Wirkstoff vor UV-Strahlen schützen. Zum einfachen Öffnen dient eine Anfasslasche an der oberen Etikettenlage.

Ein Etikett über dem Sichtfenster des Autoinjektors schützt vor UV-Strahlen.

Anti-Rutsch-Lack/Taktile Elemente

Ein Speziallack macht die Etikettenoberfläche griffiger. Die taktilen Elemente helfen, ähnliche Autoinjektoren mit unterschiedlichen Wirkstoffen haptisch unterscheiden zu können.

Taktile Elemente im Etikett machen den Autoinjektor-Label griffiger.

Anti-Recapping/Staubschutz

Ein unbemerktes Wiederverschließen nach der Erstöffnung verhindert die spezielle Anti-Recapping-Funktion und schützt den Pen damit vor illegaler Wiederverwendung. Das Label umschließt dabei den Autoinjektor inklusive Kappe und schützt dadurch zusätzlich vor Staub und Schmutz.

Ein Erstöffnungslabel verhindert das unbemerkte Wiederverschließen des Autoinjektors.

Manipulations- und Fälschungsschutz

Zur eindeutigen Erstöffnungsanzeige des Autoinjektors wird das Label mit einer Perforation versehen. Die Originalität des Pens kann über integrierte Sicherheitsmerkmale wie Hologramme oder weitere offene, verborgene und digitale Features geprüft werden.

Die integrierte Perforation des Autoinjektor-Labels wird bei der Erstöffnung irreversibel zerstört.
Use Case

NFC-Label für UnoPen™: Smartes Device hilft Patienten

Zum Artikel

Use Case

Label für Adrenalin-Injektor von TEVA

Zum Artikel

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich bei uns.

Kontakt

Job-Speeddating in Dorfen

Technikbegeistert und auf der Suche nach einem neuen Arbeits- oder Ausbildungsplatz? Dann besuchen Sie am 15. März 2024 die Schreiner Group in Dorfen. Von 9 bis 16 Uhr können Sie einfach mit Ihrem Lebenslauf vorbeikommen – ohne vorherige Anmeldung!

Mehr erfahren