Produktlösung

Digitale Therapiekontrolle

Smarte Lösungen für Blisterverpackungen und Kit Boxen zum Medication Adherence Monitoring in klinischen Studien

Smarte Verpackung – Intelligentes Tool zur Therapiekontrolle

Die Einhaltung von Medikationsvorgaben ist entscheidend für den Erfolg einer klinischen Studie. Bis zu 50 Prozent der Studienteilnehmer halten sich jedoch nicht an das vorgegebene Dosierungsschema. Die Folge sind verfälschte Ergebnisse und eine verzögerte Markteinführung. Die smarten Verpackungen von Schreiner MediPharm lösen diese Herausforderung und erhöhen die Therapietreue in klinischen Studien: Durch integrierte Elektronik, Sensortechnik und NFC-Technologie werden aus Standard-Medikamentenverpackungen smarte Blister-Wallets und smarte Kit-Boxen, etwa für Vials, Spritzen oder Pens. Verknüpft mit der passenden Software entsteht ein modernes Tool, mit dem vorgeschriebene Medikationen elektronisch gemessen, dokumentiert und analysiert werden können.

Unsere smarten Verpackungslösungen – Ihre Vorteile

Vorteile für den Pharmahersteller/CMO (Contract Manufacturing Organization)

  • Unauffällige Technologie-Integration in bestehende Verpackungsdesigns
  • Produktion und Lieferung eines smarten Wallets für unverändertes Blister-Assembling
  • Gute Heißsiegelfähigkeit der Kartonagen-Wallets
  • Unit-Dose Rückverfolgung pro Kavität bzw. Einzeldosierung
  • Durchgehende Qualitäts- und Funktionsprüfungen über die gesamte Supply Chain
  • Individuelle Verpackungsdesigns realisierbar, z. B. mit integrierter Kindersicherung
Medikamentenverpackungen laufen über das Fließband einer Pharmaproduktion.

Vorteile für den Anwender

  • Aktive Unterstützung bei der Medikamenteneinnahme
  • Einfache Selbstkontrolle des Medikationsschemas durch automatisch generiertes eDiary
  • Erinnerungsfunktion zur Medikamenteneinnahme via App möglich
  • Zentrale digitale Überwachung und mögliche Anpassung des verordneten Therapieplans durch den Arzt für alle Patienten
  • Automatische Dokumentation der Medikamenteneinnahme
  • Hohe Benutzerfreundlichkeit (Usability) durch einfache Handhabung
  • Unveränderte Durchdrückkraft und Anwendung des Pillen- oder Kapselblisters
Frau liest mit Smartphone digital übermittelte Informationen von einer Medikamentenschachtel aus.

Vorteile bei klinischen Studien

  • Robustere Datenqualität durch digitale Therapiekontrolle
  • Kürzere Time-to-Market und Beschleunigung des Zulassungsprozesses für neue Medikamente
  • Effizienzsteigerung durch Reduzierung der manuellen Dokumentation und Wegfall des manuellen Monitorings inklusive Pill-Counting von CTS-Management-Aktivitäten
  • Erhöhte Flexibilität bei der Anpassung komplexer Therapien und Studienabläufe
Frau in der klinischen Forschung schaut prüfend auf ein Molekülmodell.

Echtzeit-Datenerfassung mit NFC oder Bluetooth

Sobald das Medikament aus der Verpackung genommen wird, werden in Echtzeit automatisch Daten wie etwa Entnahmezeitpunkt, Dosis oder Kavität generiert und in der Verpackung gespeichert. Die Übertragung der Daten in eine Datenbank erfolgt mittels NFC oder Bluetooth zentral in der Studienklinik oder durch den Patienten via Smartphone-App.

Illustration zeigt den Ablauf der Echtzeit-Datenerfassung mit NFC oder Bluetooth bei der digitalen Therapiekontrolle.
Der Arzt kontrolliert am Smartphone die korrekte Medikamenteneinnahme aus dem Tablettenblister.
Smart Blister-Wallet

Blister-Wallet mit einzelnen Kavitäten für Tabletten. Die Technologie zu Therapiekontrolle ist in den Blister-Wallet integriert und für den Anwender nicht sichtbar.
 

Der Arzt kontrolliert am Smartphone die korrekte Medikamentenentnahme aus einer Box mit Vials.

Smart Vial Kit

Box für mehrere Vials (Multi-Vial-Box). Die Verpackung ist mit einer Kartonschicht aus durchnummerierten, perforierten Flächen entsprechend der einzelnen Fächer, in denen sich die Fläschchen befinden, abgedeckt.

Use Case
Kooperation mit AARDEX: Digitale Therapiesteuerung für klinische Studien

Zum Artikel

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich bei uns.

Kontakt