08. März 2022   Schreiner Group
Familienunternehmen ist Vorreiter bei Nachhaltigkeit

Schreiner Group: Bereits 2030 klimaneutral

Ab 2023 klimaneutral produzieren und 2030 vollständige Klimaneutralität erreichen – das ist das strategische Nachhaltigkeitsziel der Schreiner Group aus dem Landkreis München. Damit nimmt das international ausgerichtete Familienunternehmen für innovative Hightech-Labels und Funktionsteile eine Vorreiterrolle in der deutschen Industrie ein.

Auf den Parkhausdächern sind Photovoltaikanlagen installiert, insektenfreundliche Blühstreifen unterstützen die eigenen Bienenvölker, auf dem Betriebsgelände gibt es Ladestationen für E-Fahrzeuge, das zuletzt errichtete Gebäude ist ein komplett klimaneutrales „Green Building“ – schon von außen wird klar, dass die Schreiner Group viel für die Umwelt tut. „Doch in den letzten Jahren haben wir noch deutlich mehr erreicht“, berichtet Dr. Thomas Gulden. In dem Familienunternehmen leitet er das Umweltmanagement. „Die CO2-Emissionen konnten um 70 Prozent reduziert werden, der Anteil erneuerbarer Energien liegt bei über 55 Prozent. An den deutschen Standorten beziehen wir außerdem nur Ökostrom.“


Nun hat sich die Schreiner Group ein ambitioniertes Ziel gesetzt: „Über die Herstellung nachhaltiger Produkte wollen wir ab 2023 klimaneutral produzieren und bis 2030 vollständige Klimaneutralität erreichen.“ So lautet das strategische Nachhaltigkeitsziel, das der Hersteller von smarten Labels und Funktionsteilen verabschiedet hat. Dazu hat das Unternehmen alle Maßnahmen zur CO2-Reduzierung und Energieeffizienz, zur Ressourceneinsparung und Müllvermeidung, aber auch zur Einhaltung der Corporate Governance und Wahrung der Menschenrechte gebündelt und optimiert.


Um die Energieeffizienz noch mehr zu verbessern und erneuerbare Energien weiter auszubauen gibt es zahlreiche Maßnahmen – von der Optimierung der Klimaanlagen über den Wechsel zu LED-Beleuchtung bis hin zum Ausbau der E-Mobilität. Doch ein besonderer Fokus liegt natürlich auf den Produkten: Bereits heute gelingt es größere Mengen an CO2-Emissionen einzusparen, indem nachhaltige Materialien wie Rezyklate statt erdölbasierter Kunststoffe verwendet werden. Alle nachhaltigen Produkte sind am Logo „Integrated Sustainability“ zu erkennen. Durch Recyclingmaßnahmen spart die Schreiner Group außerdem jährlich fast 300 Tonnen Müll ein. Die Einhaltung sozialer Standards ist im Code of Conduct reguliert und wird regelmäßig überprüft – auch bei Lieferanten.


„Das strategische Nachhaltigkeitsziel ist kein Lippenbekenntnis“, erklärt Geschäftsführer Roland Schreiner. „Für uns sind Klimaschutz, soziale Nachhaltigkeit und Umweltgerechtigkeit eine gesellschaftliche Verantwortung, der wir uns als Unternehmen stellen wollen und müssen. Als Familienunternehmen wussten wir stets um unsere Verantwortung unseren Mitarbeitern, unseren Partnern und unserer Region gegenüber. Diese Verantwortung tragen wir auch gegenüber zukünftigen Generationen.“


Wie es zur Entwicklung des strategischen Nachhaltigkeitsziels kam, erklärt Dr. Gulden: „Zuerst haben wir die wichtigsten Handlungsfelder definiert.“ Für die Schreiner Group sind das Klimaschutz, eigene Produkte und Nachhaltigkeitssystem. „Dann haben wir die Forderungen unserer Stakeholder mit diesen Handlungsfeldern abgeglichen, eine Roadmap erstellt und Maßnahmen definiert. Alle Einzelziele, alle Maßnahmen finden sich in unserem strategischen Nachhaltigkeitsziel.“ Klimaneutralität bis 2030: ein ambitioniertes Ziel – doch mit einem klaren Fahrplan.
 

Pressebilder

Honorarfreie Veröffentlichung bei Nennung © Schreiner Group

Photovoltaikanlagen
Auf den Parkhausdächern der Schreiner Group sind Photovoltaikanlagen installiert. Der gesamte Anteil erneuerbarer Energien beläuft sich bereits heute auf mehr als 50 Prozent.

Download (Format: jpg, 873 KB)

Luftbild
Die Schreiner Group aus Oberschleißheim hat in ihrem strategischen Nachhaltigkeitsziel beschlossen, dass sie bereits 2030 komplett klimaneutral sein wird.

Download (Format: jpg, 3 MB)

E-Ladestation
2021 wurden auf dem Betriebsgelände insgesamt neun E-Ladestationen in Betrieb genommen. Auch in diesem Jahr wird die E-Mobilität im Fuhrpark weiter ausgebaut.

Download (Format: jpg, 684 KB)

Über die Schreiner Group

Die Schreiner Group GmbH & Co. KG ist ein international tätiges deutsches Familienunternehmen und gilt als bevorzugter Partner in den Märkten Healthcare und Mobility. Ihr Kerngeschäft sind Funktionslabels in Top-Qualität, die um ergänzende Systemlösungen und Dienstleistungen angereichert werden. Die innovativen Hightech-Labels und Funktionsteile der Schreiner Group erschließen smarte Lösungsdimensionen und helfen, das Leben ein Stück gesünder, mobiler und sicherer zu machen.

Insgesamt erwirtschaften über 1.200 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von ca. 200 Millionen Euro. Das Hightech-Unternehmen verfügt über vier Standorte: Dazu zählen neben dem Hauptsitz in Oberschleißheim sowie einem weiteren Produktionsstandort in der Metropolregion München (Dorfen) die beiden internationalen Produktionsstätten in den USA (Blauvelt, New York) und in China (Fengpu, Shanghai). 

Das Miteinander ist geprägt durch die Unternehmenswerte Innovation, Qualität, Leistungskraft und Freude. Die Schreiner Group versteht sich als nachhaltig agierendes Unternehmen und übernimmt daher bewusst Verantwortung für Mensch, Umwelt und Gesellschaft.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen

Susanne Höppner
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 89 31584-5852

Kontakt via E-Mail