27. Januar 2022   Schreiner MediPharm
Innovatives Kennzeichnungsetikett haftet trotz extremer Minustemperaturen

Schreiner MediPharm entwickelt Kryo-Etikett „Freeze-Lock“ für Tiefkühlmedikamente

Um die Wirksamkeit von Medikamenten für Zell- und Gentherapien sicherzustellen, müssen diese unter extremen Minusgraden verarbeitet, gelagert und transportiert werden. Für die Kennzeichnung auf tiefgefrorenen Medikamentengefäßen hat Schreiner MediPharm nun ein Etikett entwickelt, das diesen eiskalten Temperaturen dauerhaft standhält: das Kryo-Label „Freeze-Lock“. Die zwei ineinandergreifenden Lagen des Etiketts sorgen für eine zuverlässige Klebkraft und Lesbarkeit der Produktinformationen.

Das Design des neuartigen Labels von Schreiner MediPharm basiert auf einem Ober- und einem Unteretikett: Im ersten Schritt wird die untere Etikettenlage mit einer speziellen, mikrofeinen Oberflächenstruktur bei Raumtemperatur auf das unbefüllte, ungekühlte Gefäß appliziert. Danach wird das Gefäß mit dem Wirkstoff befüllt und umgehend für die Lagerung auf Minustemperaturen von Trockeneis (-78 °C) oder flüssigem Stickstoff (-196 °C) gebracht. Um das gefrorene Gefäß im Anschluss zu kennzeichnen, wird es aus der Kühlung genommen, die obere Etikettenlage aufgespendet und fest auf das Unteretikett gedrückt – eine eventuelle Eisschicht muss nicht entfernt werden. Der Tiefkühlkleber des Oberetiketts verbindet sich mit der Struktur des Unteretiketts und friert binnen Sekunden ein. So entsteht eine feste Verbindung zwischen der Labelkonstruktion und dem Gefäß, das in tiefgekühltem Zustand wieder eingelagert und transportiert werden kann.

Dank des speziellen Zwei-Komponenten-Labeldesigns sowie der verwendeten Materialien und Klebstoffe haftet das Kryo-Label „Freeze-Lock“ zuverlässig auf dem tiefgefrorenen Gefäß, wichtige Produktinformationen können nicht verloren gehen. Pharma- und Biopharmaherstellern sowie Anwendern in der klinischen Forschung ermöglicht es damit eine individuelle und effiziente Kennzeichnungslösung von gefrorenen Medikamenten und ist für vielfältige Anwendungen adaptierbar.

 

Pressebilder

Honorarfreie Veröffentlichung bei Nennung © Schreiner MediPharm

Kryo-Label „Freeze-Lock“
Mit dem Kryo-Label „Freeze-Lock“ hat Schreiner MediPharm ein neues Kennzeichnungsetikett entwickelt, das bei extremen Minustemperaturen verarbeitet, gelagert und transportiert werden kann.

Download (Format: jpg, 1 MB)

Kryo-Label „Freeze-Lock“
Dank der zwei ineinandergreifenden Labelkomponenten haftet das Kryo-Label von Schreiner MediPharm sicher und fest auf tiefgefrorenen Vials.

Download (Format: jpg, 1 MB)

Über Schreiner MediPharm

Schreiner MediPharm, ein Geschäftsbereich der Schreiner Group GmbH & Co. KG mit Sitz in Oberschleißheim bei München, ist führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer, multifunktionaler Spezialetiketten und Kennzeichnungslösungen mit Zusatznutzen für die Healthcare-Industrie. Dank seiner hohen Lösungskompetenz und seines speziellen Know-hows ist Schreiner MediPharm leistungsfähiger Entwicklungspartner und zuverlässiger Qualitätslieferant der führenden Pharma- und Medizintechnikunternehmen weltweit.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen

Iris Cuntze
Produktkommunikation

Telefon +49 89 31584-5517

Kontakt via E-Mail