Oberschleißheim,  24.02.2021

Nie wieder schrauben

Selbstklebende Mofa-Kennzeichen

Ein symbolischer Schritt: Projektleiter Christian Richter und der Bereichsleiter von Schreiner PrinTrust Dr. Kai Schnapauff statten gemeinsam das erste Kleinkraftrad mit einer Kennzeichenfolie aus.

Platzsparend, günstig und flexibel: Kleinkrafträder wie Mofas sorgen für Mobilität im Straßenverkehr. Bisher gilt folgende Regelung: Um stets einen aktuellen Nachweis der Haftpflichtversicherung darzulegen, muss ein Kleinkraftradhalter jedes Jahr sein Metallkennzeichen erneuern. Die Anbringung der Schilder ist für den Fahrzeughalter zeit- und arbeitsaufwendig. Schreiner PrinTrust entwickelte nun ein Folienkennzeichen zum Aufkleben. Diese Alternative ist robust, witterungsbeständig, umweltfreundlich und gleichzeitig einfach in der Anwendung.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat im August 2020 gemeinsam mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) eine neue Ausnahmeverordnung erlassen: Es soll geprüft werden, ob Aluminiumkennzeichen durch Klebefolien ersetzt werden können. Diese sind mit einer Probelaufzeit von drei Jahren seit dem 1. März 2021 auf dem Markt. Dass eine solche Folienlösung viele Vorteile bietet, betont auch Bundesminister Andreas Scheuer: „Mofa-Fahrer können jetzt einfach ihr Kennzeichen als Folie aufkleben. Das ist bürgerfreundlich, praktisch und schont Ressourcen.“ Im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entwickelte Schreiner PrinTrust ein innovatives Klebekennzeichen. Dieses ist speziell auf den Versicherungsnachweis von Kleinkrafträdern ausgerichtet. Dabei wird die Folie auf einer Trägerplatte aus Kunststoff aufgeklebt. Mit der entsprechenden Lösung für Elektroscooter war PrinTrust bereits 2018 Entwicklungspartner und der erste Hersteller auf dem Markt. 

Neben der einfachen und flexiblen Anbringung spart die Folienlösung Ressourcen: In den Folgejahren kann das Kennzeichen dann einfach über das Kennzeichen des Vorjahres geklebt werden. Derzeit werden pro Jahr über zwei Millionen Kennzeichen aus Aluminium hergestellt. Die Erzeugung von Aluminium ist extrem energieintensiv. Durch die Verwendung von Klebekennzeichen wird der Ausstoß von umweltschädlichen CO2-Emissionen deutlich minimiert. Auch die Logistik wird durch das geringere Gewicht und den geringeren Platzbedarf der dünnen Folie vereinfacht. Dabei ist die Folienlösung ebenso witterungsbeständig und robust wie bisher verwendete Kennzeichen, wie ein Gutachten des Fraunhofer IFAM (Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung) in dessen Abschlussbericht „Expertise zu einer Folienlösung für Versicherungskennzeichen“ bestätigt. Eine weitere Besonderheit stellt das im Kennzeichen integrierte Hologramm dar. Dieses dient als Sicherheitsmerkmal
und bietet somit, anders als herkömmliche Schilder, einen Schutz vor einfachen
Fälschungen.

++++
Bild: Adhesive_plate.jpg
Bildunterschrift: Das Klebekennzeichen von Schreiner PrinTrust vereint Benutzerfreundlichkeit mit Nachhaltigkeit und ist dennoch so robust und witterungsbeständig wie ein Metallkennzeichen.

Bild: Motorbike.jpg
Bildunterschrift: Ein symbolischer Schritt: Projektleiter Christian Richter und der Bereichsleiter von Schreiner PrinTrust Dr. Kai Schnapauff statten gemeinsam das erste Kleinkraftrad mit einer
Kennzeichenfolie aus.
++++

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eva Manzenreiter, Produktkommunikation 
Telefon +49 89 31584-5517, eva.manzenreiter[at]schreiner-group.com


Über Schreiner PrinTrust
Schreiner PrinTrust, ein Geschäftsbereich der Schreiner Group GmbH & Co. KG mit Sitz in Oberschleißheim bei München, entwickelt und vermarktet spezifische Funktions- und Sicherheitsetiketten für Systemanbieter und Dienstleister mit dem Schwerpunkt Identifizierungs- und Authentifizierungslösungen. Im Zentrum stehen Kunden wie Kartenhersteller, RFID-Systemintegratoren und Anbieter von behördlichen Produkten. Schwerpunkte bilden kundenindividuelle Selbstklebeprodukte und Services für den Geheimnummernschutz, NFC-Sticker für kontaktlose Zahlungssysteme, RFID-Lösungen für die automatische Fahrzeugidentifikation sowie Gebühren- und Berechtigungsnachweise wie Vignetten, Plaketten und Transfersiegel.

Schreiner PrinTrust,
ein Geschäftsbereich der
Schreiner Group GmbH & Co. KG
Bruckmannring 22
85764 Oberschleißheim
Telefon +49 89 31584-5428
info@schreiner-printrust.com
www.schreiner-printrust.com