Kommunikation zwischen Medikament und medizinischem Gerät

Das Schlüssel-Schloss-Prinzip

Das Schlüssel-Schloss- oder Lock-and-Key-Prinzip steht für zwei Komponenten, die exakt zueinanderpassen müssen, um nach einem digitalen Informationsaustausch einen Prozess zu starten oder die Verwendung eines Produktes zu ermöglichen. In der Pharmaindustrie und Medizintechnik ist in das das Medizin- oder Laborgerät das Schloss eingebaut (RFID Lesegerät) und ein mit RFID-Label ausgestattetes Verbrauchsgut – etwa ein Medikament, Proben- oder Reagenzienbehälter – birgt den dazu passenden Schlüssel.

Dieser kann unsichtbar integriert sein und wird kontaktlos und vollständig automatisiert im Hintergrund ausgelesen. Die Steuerung des Kommunikationsaustauschs übernimmt das Lesegerät: Bei der Medikation liest das Medizingerät die auf dem RFID-Chip hinterlegten Daten aus, zum Beispiel Produktcode und Dosierung, und überprüft als erstes Haltbarkeit und Originalität. Diese Informationen werden zur Konfiguration des Gerätes verwendet und für die weiteren Medikationen gespeichert. Bei den Folgemedikationen steuern dann die vom Chip übermittelten Informationen das Gerät.

Neben „klassischen“ RFID Chips bietet Schreiner MediPharm mit flexiblen Chips von PragmatIC auch eine besonders kostengünstige Möglichkeit der Verbrauchsgüter-Identifikation. Durch die Flexibilität ist zusätzlich auch die Verwendung auf besonders engen Biegeradien einfach möglich.

Einsatzmöglichkeiten

Medizinische Geräte

  • Blutpumpen
  • Infusionspumpen
  • Insulinpumpen
  • Pens
  • Hilfsmittel zur Überwachung der Adheränz
  • Laborequipment
  • Diagnostische Geräte

Verbrauchsmaterialien

  • Pens
  • Autoinjektoren
  • Vials
  • Spritzen
  • Karpulen
  • Kunstoffteile

Vorteile

  • Erhöht die Patientensicherheit während der Verabreichung von Arzneimitteln und der Selbstmedikation
  • Verhindert den Einsatz von abgelaufenen, falschen oder gefälschten Medikamenten oder Verbauchsgütern
  • Hilft Anwendungs- oder Dosierungsfehler zu vermeiden
  • Verhindert die Wiederverwendung und den Missbrauch von Originalbehältern

Interaktion zwischen Patient und Device

Zur innovativen Patientenunterstützung hat die Schweizer Firma Ypsomed den SmartPilot™ konzipiert – eine elektronische Ergänzung für den Uno-Pen™ und den YpsoMate® Autoinjektor. Als Kommunikationsschnittstelle dient dabei ein auf die Injektionshilfe appliziertes NFC-Label von Schreiner MediPharm. Es verbindet den SmartPilot™ mit dem Pen bzw. Autoinjektor und verwandelt ihn damit in ein intelligentes Tool zur Selbstmedikation.

Interaktion zwischen Patient und Device

Zur innovativen Patientenunterstützung hat die Schweizer Firma Ypsomed den SmartPilot™ konzipiert – eine elektronische Ergänzung für den UnoPen™ und den YpsoMate® Autoinjektor. Als Kommunikationsschnittstelle dient dabei ein auf die Injektionshilfe appliziertes NFC-Label von Schreiner MediPharm. Es verbindet den SmartPilot™ mit dem Pen bzw. Autoinjektor und verwandelt ihn damit in ein intelligentes Tool zur Selbstmedikation.

Low-Cost RFID

Mit in Etiketten integrierter RFID-Technologie können Produkte oder Arzneimittel gemäß dem Schlüssel-Schloss-Prinzip eindeutig identifiziert, rückverfolgt und authentifiziert werden. Klassische RFID-/NFC-Lösungen sind jedoch eher für höherpreisige Anwendungen interessant.

Um smarte Pharma-Labels künftig auch für kostengünstige Medikamente und hohe Stückzahlen anbieten zu können, hat Schreiner MediPharm eine Kooperation mit PragmatIC geschlossen, einem weltweit führenden Anbieter kostengünstiger flexibler Elektronik.

Low-Cost RFID

Mit in Etiketten integrierter RFID-Technologie können Produkte oder Arzneimittel gemäß dem Schlüssel-Schloss-Prinzip eindeutig identifiziert, rückverfolgt und authentifiziert werden. Klassische RFID-/NFC-Lösungen sind jedoch eher für höherpreisige Anwendungen interessant.

Um smarte Pharma-Labels künftig auch für kostengünstige Medikamente und hohe Stückzahlen anbieten zu können, hat Schreiner MediPharm eine Kooperation mit PragmatIC geschlossen, einem weltweit führenden Anbieter kostengünstiger flexibler Elektronik.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten