Oberschleißheim,  01.02.2017

Schreiner ProTech erweitert Qualitätssicherung für Druckausgleichselemente

Neuartige Membrantests für Airflow und Hydrophobizität

Hydrophobizität: Das Druckausgleichselement weist das rot gefärbte Wasser ab.

Schreiner ProTech hat seine umfangreichen Qualitätsprüfungen beim Wareneingang für die Rohmaterialen für Druckausgleichselemente (DAE) erweitert und führt künftig bei bestimmten Materialien eine vollflächige Prüfung der gesamten Membran für die kritischen Eigenschaften Hydrophobizität und Airflow durch. Erstere sorgt für Wasserundurchlässigkeit, der Airflow gewährleistet die Gasdurchlässigkeit. Mit der optimierten und erweiterten Qualitätsprüfung für Druckausgleichselemente stellt Schreiner ProTech sicher, dass die Kunden aus der Automobil- und Elektronikindustrie in ihren Bauteilen anspruchsgerechte DAE verbauen.

Druckausgleichselemente (DAE) haben eine wichtige Funktion in elektronischen Bauteilen. Sie gleichen mit Hilfe einer feinporigen Membran Druckunterschiede aus und sorgen gleichzeitig dafür, dass weder Wasser noch Öle oder Treibstoffe von außen in das Gehäuse eindringen. Viele Millionen DAE von Schreiner ProTech pro Jahr gehen an namhafte Kunden der Automobil- und Elektronikindustrie. In puncto Klebkraftbeständigkeit, Sauberkeit, Optik, Langzeitbeständigkeit und Oleophobizität erfüllen sie hohe Standards, die kontinuierlich geprüft werden. Alle fertig produzierten DAE werden stichprobenartig auf Wassereintrittspunkt, Airflow, Oleophobizität, Materialdicke, Materialkohäsion, Format, Abstände, Maße sowie Spendbarkeit kontrolliert. Zudem findet eine hundertprozentige Kamerakontrolle auf Verschmutzungen, Verfärbungen und Stanzreste statt. „In den vergangenen Monaten haben wir unsere Tests zur Qualitätssicherung im Wareneingang in Bezug auf Hydrophobizität und Airflow weiter intensiviert und liegen damit über dem Standard der Branche“, berichtet Produktmanager Adrian Marggraf.

Neuartiger Qualitätstest für wasserabweisende Eigenschaften
Doch was genau steckt dahinter? Alle Materialien, die nicht per se wasserabweisend sind, werden vollständig und vollflächig auf Hydrophobizität getestet, wenn sie vom Lieferanten kommen. Dabei wird das gesamte Rohmaterial auf seine wasserabweisenden Eigenschaften hin überprüft. Erst wenn die vollständige hydrophobe Beschichtung nachgewiesen und die Membran somit wasserabweisend ist, erhält sie die Freigabe zur Verarbeitung. Marggraf erklärt: „Diesen Test haben unsere technischen Experten selbst entwickelt und in einem aufwendigen Prozess optimiert. Er bietet unseren Kunden einen fundierten Qualitätsnachweis.“

Airflow-Test dokumentiert geforderte Gasdurchlässigkeit
Das Herzstück eines DAEs ist immer eine luftdurchlässige, feinporige Membran, die später beim Kunden über einer kleinen Öffnung des jeweiligen Bauteils appliziert wird. Die Gasdurchlässigkeit variiert je nach Art der Membran, nach der Größe der freien Membranfläche und der Membranporengröße. Bei der neu entwickelten Airflow-Messung von Schreiner ProTech kontrolliert ein Messkopf die gesamte Bahn des angelieferten Rohmaterials. Das Ergebnis ist ein detailliertes Messprotokoll, das darüber Auskunft gibt, wie der Airflow über die Bahn verläuft, sowie eine Auswertung dazu, ob der Airflow innerhalb der geforderten Spezifikationen liegt. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die DAE im Anwendungsfall für die optimale Luftzufuhr und damit für den gewünschten Druckausgleich im Bauteil sorgen.
„Mit der Optimierung und Erweiterung unserer Qualitätsprüfungen für Druckausgleichselemente stellen wir Luftdurchlässigkeit und hydrophobe Eigenschaften über die gesamte Breite und Länge der Rohmaterialbahn sicher. Das heißt: Jedes einzelne Druckausgleichselement für unsere Kunden wird umfassend geprüft“, resümiert Marggraf, „und heben uns deutlich vom Wettbewerb ab.“

Qualität und Umweltschutz
Die Schreiner Group arbeitet nach international anerkannten Qualitätsstandards der Automobilindustrie. Das integrierte Managementsystem ist nach den Regelwerken der ISO 9001, ISO/TS 16949, ISO 14001, EMAS, OHSAS 18001, NASPO, TU4 und MasterCard® zertifiziert.

Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen:
Susanne Höppner, Produktkommunikation,
Tel. +49 89 31584-5852, susanne.hoeppner@schreiner-group.com