AKTUELLE INFORMATION

Auch in der Corona-Krise ist die Schreiner Group weiterhin für Sie da

Liebe Kunden, Lieferanten, Partner und Mitarbeiter,

die derzeitige Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen. In der momentanen Ausnahmesituation hat die Schreiner Group zwei große Ziele, an denen die gesamte Belegschaft intensiv und engagiert arbeitet: der Schutz der Menschen und die Aufrechterhaltung der Lieferfähigkeit.

Lesen Sie die vollständige Stellungnahme unserer Geschäftsführung

CURRENT INFORMATION

Schreiner Group continues to stand by your side also during the corona crisis

Dear customers, suppliers, partners and employees,

The current corona crisis confronts all of us with great challenges. In the present emergency situation, Schreiner Group has two major aims that our entire workforce is pursuing with intensity and dedication: protecting people and sustaining our ability to supply our products.

Read the full statement issued by our CEO

Unser Geschäftsbereich Schreiner ProTech 

Produkte von Schreiner ProTech

Be- und Entlüftung von Gehäusen
DAE Produktlösungen.
DAE im Typenschild

Hier erfahren Sie mehr über unsere Produktlösungen:

Ansprechpartnerin Fachpresse

Susanne Höppner

+49 89 31584-5852 +49 89 31584-5852

Situation

Neben dem Druckausgleich zwischen Gehäuse und Umgebung und dem Schutz vor Nässe und Verschmutzungen ist oft auch noch zusätzlich eine Kennzeichnung des Gehäuses erforderlich. Mehrere Produkte und Prozessschritte verlangsamen den Applikationsprozess deutlich, machen den Beschaffungsprozess komplexer und führen zudem zu einer erhöhten Fehlerrate.

Lösung

Schreiner ProTech bietet hier ein Typenschild zur Kennzeichnung an, in das bereits ein Druckausgleichselement (DAE) integriert ist: Die Verarbeitung von DAE und Typenschild in einem Arbeitsgang spart Prozesszeiten und reduziert so die Prozesskosten um bis zu 40 Prozent.

Vorteil

  • Typenschild und Druckausgleichsfunktion in Einem
  • Prozessoptimierung und Kostensenkung: kürzere Prozesszeiten, geringere Fehlerrate, geringerer Materialaufwand