Oberschleißheim,  14.01.2014

Individueller Fälschungsschutz: Schreiner MediPharm kombiniert modernste Sicherheitstechnologien in einem Pharmaetikett

Vom 12. bis 13. Februar zeigt Schreiner MediPharm auf der Pharmapack in Paris wie individuell Sicherheitsmerkmale in Kennzeichnungsetiketten integrierbar sind. Das Musteretikett SecuMed demonstriert die Möglichkeiten modernster Technologien zur Echtheitsprüfung. Je nach Anforderung integriert Schreiner MediPharm geeignete offene, verborgene und maschinenlesbare Features und setzt so einen maßgeschneiderten, zuverlässigen Fälschungs- und Manipulationsschutz um.

Fälle von Arzneimittelfälschungen machen weltweit immer öfter Schlagzeilen. Betroffen sind davon längst nicht nur Lifestyle-Medikamente wie Viagra und Arzneimittel, die über den Internethandel vertrieben werden, sondern auch verschreibungspflichtige Produkte. Schreiner MediPharm nutzt eine Vielzahl an Sicherheitstechnologien, die eine zuverlässige Echtheitsprüfung ermöglichen. Pharmahersteller können auf einen modularen Technologie-Baukasten von Sicherheitstechnologien zurückgreifen, die ihren Anforderungen entsprechen. Durch die individuelle Integration in Pharmaetiketten können unterschiedliche Zielgruppen wie Experten beim Pharmahersteller, Zoll, Apotheker, Personal im medizinischen Umfeld und sogar Patienten die Originalität von Medikamenten zuverlässig überprüfen.

Großes Portfolio an State-of-the-Art Originalitätsmerkmalen
Anhand des Musteretiketts SecuMed erhalten Hersteller einen Einblick in die vielfältigen Sicherheitstechnologien, die eine extrem hohe technische Hürde für Produktfälscher darstellen. Das Label integriert mehrere offene und verborgene sowie digitale Sicherheitsmerkmale.

Neben einem komplexen Hologramm enthält das Etikett eine spezielle Kippfarbe. ShiftSecure zeigt einen vom Blickwinkel abhängigen Farbumschlag, der durch die Kombination aus einer Sicherheitskippfarbe und latenten Bildern entsteht. Die einzigartigen Bildmotive haben einen hohen Wiedererkennungswert. Ebenfalls mit Kippfarbe wird für den thermochromatischen Aufdruck gearbeitet, der beim Reiben mit dem Finger ein verborgener Schriftzug zeigt.

Das verborgene Merkmal LaserSecure kann in grafische Elemente und Farben integriert werden. Dank der kundenindividuellen Rezeptur stellt es einen optischen Fingerabdruck dar, der erst mithilfe eines Lesegeräts sichtbar wird. Als gerichtverwertbarer Echtheitsnachweis dienen verborgene digitale Wasserzeichen oder die DNA-Secure Sicherheitstechnologie. Sicherheitsstanzungen am Rand des Labels sorgen zusätzlich für eine erhöhte Manipulationssicherheit.

Vortrag „Innovative Labels für den Fälschungsschutz“ am 12. Februar
In seinem Vortrag „Innovative labels for brand protection – Securing the supply chain by thinking out of the box“ stellt Markus Bauß, Senior Sales und Project Manager bei Schreiner MediPharm, unterschiedlichste Fälschungsschutztechnologien näher vor. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis und neuartigen Lösungsansätzen zeigt er, wie man den heutigen Herausforderungen der Produktfälschungen erfolgreich entgegentreten kann.

Pharmapack Technical Symposium T4, 12. Februar, 14 Uhr
Schreiner MediPharm – Halle 5, Stand 909

Weitere Informationen bei:
Schreiner MediPharm, ein Geschäftsbereich der
Schreiner Group GmbH & Co. KG
Bruckmannring 22
85764 Oberschleißheim
Tel. +49 89 31584-5400
Fax +49 89 31584-5422
info@schreiner-medipharm.com 
www.schreiner-medipharm.com