Oberschleißheim,  25.04.2019

Sicheres Manöver statt toter Winkel

Druckausgleichselemente sorgen für Belüftung von Radar-Spurwechselassistenten

Verschiedene Beispiele für Druckausgleichselemente von Schreiner ProTech: Sie sorgen für einen sicheren Druckausgleich in Gehäusen zum Beispiel von Spurwechselassistenten.

Assistenzsysteme sind in Gehäusen unterschiedlicher Größen und verschiedener Kunststoffmaterialien verbaut. Für die sichere Belüftung der empfindlichen Elektronik bei gleichzeitigem Schutz vor äußeren Einflüssen benötigt man eine entsprechende Membran: Schreiner ProTech bietet ein breites Portfolio an Druckausgleichselementen (DAE), die entweder selbstklebend sind oder mit Ultraschalltechnologie verschweißt werden.

Jeder Spurwechsel beim Autofahren birgt wegen des toten Winkels die Gefahr von Unfällen. Damit dieses Risiko minimiert wird, warnt in modernen Autos ein Radar- Spurwechselassistent den Fahrer beim Lenken oder Blinkersetzen, wenn sich ein Hindernis in unmittelbarer Nähe der gewählten Fahrtrichtung befindet. Zum Beispiel weist eine Lichtanzeige im Seitenspiegel sowie ein Vibrieren des Lenkrads auf die Gefahr hin. So kann der Fahrer den Spurwechsel abbrechen und dadurch Unfälle vermeiden.


Druckausgleichselemente sorgen für sichere Belüftung der Elektronik
Druckausgleichselemente belüften die im Elektronikgehäuse verbauten Assistenzsysteme und schützen sie gleichzeitig optimal vor äußeren Einflüssen. Dabei stehen unterschiedliche Materialien und Ausführungen zur Verfügung. Das breite Portfolio bietet zum Beispiel die Möglichkeit, ein DAE HighProtect (DAE HP, mit speziellem Kanalsystem zur Belüftung) mit einer TTR-beschriftbaren Oberfläche auszurüsten. Das spart Platz auf dem kleinen Gehäuse und der Kunde benötigt nur noch einen Verarbeitungsschritt statt bisher zwei (Applikation DAE und Applikation  Kennzeichnung). Das DAE HP erfüllt außerdem die Anforderung der IPX9K Schutzklasse und ist somit bestens für Außenanwendungen geeignet.


Die Experten von Schreiner ProTech haben dabei stets die Gesamtanforderung im Blick, um die perfekte Komplettlösung für den Kunden zu entwickeln – vom Format und Design der DAE über die Applikation bis hin zu Funktionsprüfungen und der Dokumentation: alles aus einer Hand. So werden die sicherheitsrelevanten Funktionen der Spurwechselassistenzsysteme dauerhaft gewährleistet.

 

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eva Manzenreiter, Produktkommunikation
Telefon +49 89 31584-5517, eva.manzenreiter@schreiner-group.com